Proton010 – Stickstoff, Sprengstoff, Farbe I

Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on Facebook
veröffentlicht: 23. April 2016 16:56

Moderation

Detlef Breitenbach Detlef Breitenbach Twitter Email Flattr
Uli Gebhardt Uli Gebhardt
Sven Gaedtke Sven Gaedtke Twitter

gehe zu ElementeMoleküleFreiraumWie funktioniertMusik

Diesmal haben wir es geschafft, unser Material in “nur” sechs Stunden unterzubringen. In “Elemente” sind wir beim Stickstoff angelangt, und da Stickstoff ein wesentlicher Bestandteil von Sprengstoffen ist, widmen wir uns diesem Thema in “Moleküle”. In “Freiraum” geht es um die Farben des Lichts, und dieses Thema wird uns auch noch in den nächsten Folgen begleiten. In “Wie funktioniert… ? geht es weiter mit Radar und wie man Höheninformationen damit gewinnt.


vorgestellte Podcasts:
Americana für Euch – auf Twitter: @AmericanaPod
Geschichte der Deutschen Podcast – auf Twitter: @germanypodcast
Hafenradio – auf Twitter: @kulturhafenHH
private politische Podcasts:
Aufwachen! – auf Twitter: @AufwachenPod
Lage der Nation – auf Twitter: @LageNation
Reingeschmeckt – auf Twitter: @rein_geschmeckt
Logbuch: Netzpolitik – auf Twitter: @me_netzpolitik
Gute politische Podcasts/Sendungen der Öffentlich-Rechtlichen

Elemente: Stickstoff
-Allgemeines
-Stickoxide und Autoabgase
-blaue Plakette, blaue Umweltzonen
-AdBlue
-Warum Dieselfahrzeuge zuviele Stickoxide ausstossen
-Lachgas (Hihihi!)
-Steigerung der Motorleistung – Dragsterrennen
-Stickstofffixierung – technisch und natürlich in Pflanzen
-Blausäure
Buchtipp:
“Das geheime Leben der Bäume” von Peter Wohlleben

Moleküle: Sprengstoffe
-Was ist ein Sprengstoff?
-Warum Bumm?
-Was ist eine Explosion?
-Wie macht man eine?
-Begriffe bei Sprengstoffen
-Sprengstoffe effektiver machen
-Was gibt es so an Sprengstoffen?
-Zünder/Initialsprengstoffe
-Der heitere Teil
-Blog “In The Pipeline” von Derek Lowe:
xxThings I Won´t Work With

Freiraum: Licht und Farben I
-Palette der elektromagnetischen Strahlung nach Wellenlängen
-sichtbares Licht und sein Platz im elektromagnetischen Spektrum
-Lichtquellen, natürliche und künstliche
-Farben bei Monitoren, Fernsehern und LED´s
-Nobelpreis für blaue LED´s
-Zerlegung des Lichts in seine Spektralfarben
xx-im Labor mit einem Prisma
xx-in der Natur als Regenbogen
Hauptregenbogen, Nebenbogen und wieso das einen Bogen bildet
-Warum ist der Himmel blau?
-Wieso sind Gegenstände farbig?
subtraktive Farbmischung
additive Farbmischung
-menschliche Farbwahrnehmung
-Sinneszellen: Stäbchen und Zapfen
-Farbe entsteht erst im Gehirn
Bunt ohne Farbstoffe

Wie funktioniert…
…Bildgebende Verfahren II?
-Höheninformationsgewinnung mit Radar
-Phasenverschiebung
-satelliten- und flugzeuggestütztes Radar
-Synthetic Aperture Radar
-TerraSAR-X
-TanDEM-X (englisch TerraSAR-X-Add-on for Digital Elevation Measurements, deutsch „TerraSAR-X-Erweiterung für digitale Höhenmessungen“)

Musik:
Von unserem Barden Uli Gebhardt: “Lullaby” vom Album “Moulded Cocktail'”

von Detlef vorgestellt:
Graceland” von Paul Simon
auf iTunes, Spotify

von Sven vorgestellt:
Of Wars in Osyrhia“ von Fairyland
auf iTunes, Spotify

2 Gedanken zu „Proton010 – Stickstoff, Sprengstoff, Farbe I“

  1. Hallo,
    ich habe jetzt mal einige Folgen gehört. Etwas durcheinander, nicht in chronologischer Reihenfolge. Mir gefällt der Podcast sehr gut.
    Aber was ich bisher nicht gefunden habe, sind Informationen über euch selber. Wer seid ihr, was macht ihr? Wie kommt ihr darauf, so einen Podcast zu machen. Was ist euer Hintergrund?
    Gibt es dazu tatsächlich keine Infos oder habe ich sie nur noch nicht gefunden? Wie gesagt, ich habe noch nicht alles gehört.
    Aber das ist etwas, was mich sehr interessieren würde. Bei den meisten Podcasts findet man auch auf der dazugehörigen Webseite Infos zu den Machern. Bei euch gibt es zwar auch einen Punkt “Die Macher”. Da findet man aber leider nur die Namen und Links zu Twitteraccounts. Das ist etwas mager. Der einzige, über den ich etwas erfahren habe ist Uli Gebhard. Da weiß ich mittlerweile, dass er Lehrer im Bereich Elektrotechnik ist und Musik macht. Keine schlechte übrigens. Aber von euch anderen? Nix.

    Man hört also den Podcast, weiß aber überhaupt nicht, wer ihr eigentlich seid.
    Wäre schön, wenn da mal etwas kommen würde.

    Ansonsten: Weiter so!

    1. Hallo,

      Ja, bitte ein paar mehr Informationen zu den Machern wären toll.

      Und bitte lasst euch nicht einreden, die Sendungen wären zu lang.
      Jetzt wo Podcasts immer populärer werden, hört man ständig von (ich vermute) Neueinsteigern, dass die Sendungen zu lang wären. Ich lasse mich sehr gerne, über einige Tage, von einer Sendung begleiten.

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.