Proton042 – Germanium – Nahrungsergänzungsmittel – Distanzunterricht

veröffentlicht: 11. Dezember 2020 16:19 Anzahl Downloads: 1.642
Mitwirkende:
Arvid Doerwald Arvid Doerwald Email
Kathi Kathi Website Email Twitter
Uli Gebhardt Uli Gebhardt
Sven Gaedtke Sven Gaedtke Twitter

Arvid hat es doch geschafft, dabei zu sein, allerdings ohne eigene Themen. Trotzdem schaffen wir es wieder episch abzuschweifen und auch etwas hitzig zu diskutieren. Die Kernthemen sind – fast schon unvermeidlich – Covid-19, das Element Germanium und im Freiraum seine Verwendung als – Achtung Spoiler! – bestenfalls unnützes und schlimmstenfalls schädliches Nahrungsergänzungsmittel. In einem anderen Podcast wäre das die Kategorie „Schwurbel der Woche“. In Wie funktioniert..? erklärt uns Uli direkt von der Front, wie Distanzunterricht durchgeführt werden kann.

Begrüssung und Warmlabern
– Bierpatenschaft
– nur 30 Sekunden zur US-Wahl
– unvermeidlich: Coronathemen…
– Quarantäne = krankgeschrieben?!
– Corona und Schule
– Das Arecibo-Radioteleskop ist kaputt
___-Update: Bei Veröffentlichung ist es endgültig hinüber

Elemente: Germanium
– Entdeckung und Namensgebung
– Eigenschaften
– Gewinnung
Zonenschmelzverfahren
– Ähnlichkeiten zwischen Germaniumverbindungen und Siliciumverbindungen
– „Nanodämonen“ für schnellere Datenverarbeitung
Dielektrizität

Freiraum: Germanium in Nahrungsergänzungsmitteln
– „Germanium 132“
– wie man Schwurbel-Seiten erkennt
– Anti-Schwurbel-Seite: https://www.psiram.com/

Wie funktioniert…
… Distanz-Untericht??
– Hardwarevoraussetzungen
– Software: Zoom, MS Teams, BigBlueButton, Jami, Moodle
– Webcams waren alle
– darauf basierend eine Abschweifung zum Thema „Wie privilegiert sind wir“
– Wir sind auf die Kulturtheorie von Pierre Bourdieu gekommen mit den drei Kapitalsorten Bildung, Geld und Soziales.

mehr von uns auf www.proton-podcast.de
und @PodProton

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0 International License.

Protönchen 041 – Eine Nullnummer „mittendrin“

veröffentlicht: 25. Oktober 2020 18:31 Anzahl Downloads: 921
Mitwirkende:
Arvid Doerwald Arvid Doerwald Email

Diese Folge ist eine „Nullnummer“ mitten im Podcast.  Arvid erklärt, was das für die Zukunft des Proton-Podcasts bedeutet.

Zusammengefasst:

Es wird weiter „normale“, vollständige Folgen, mit Element und so geben. Diese erkennt Ihr daran, dass sie das normale Titel-Format

Proton ### – Thema – Thema – Thema

haben.

Alle anderen Folgen werden mit „Protönchen“ anfangen und erheblich kürzer sein, weil sie nur ein Thema enthalten. Also zum Beispiel ein einzelnes „Freiraum“ oder „Wie funktioniert..?“. Die Nummerierung geht einfach weiter, egal welches Format die Folge hat, so bleibt die Chronologie erhalten

Hier jetzt die Episoden-Zusammenfassung von Arvid:

Ich kann euch sagen, dass ist mir nicht leicht gefallen. Das Erzählen von der Krankheit ist mir nahe gegangen, mehr als gedacht. Ich bin 1962 geboren und habe mir das sehr wohl anders vorgestellt, auf die Sechzig zuzugehen.

Aber ich versuche einen sachlichen Umgang mit der Krankheit zu finden und erwarte das auch von Anderen, also nicht auf Grund der Krankheit mit Emotionen überschüttet zu werden.

Zwar vergesse ich sehr viel, verliere natürlich darüber auch Wissen und Kenntnisse (alleine zweieinhalb Sprachen bisher und vieles, sehr vieles Andere), mache Fehler, die mir bei mir bisher unbekannt waren, aber ich erwarte keinen Krankheitsbonus wegen der Krankheit.

Ich möchte für die Zuhörer interessante und lehrreiche Episoden produzieren, am Besten in einen Dialog treten und am liebsten Personen, die ihre eigenen Protönchen hier zum Besten geben. Wahrscheinlich werde ich das nicht mehr all zulange machen können, aber so lange es geht, so lange mache ich es auch.

Ich danke sehr für eure Aufmerksamkeit, Reaktionen, guten Wünsche bisher und wünsche euch viel Gesundheit. Ohne die ist alles auf einmal wenig wert.

Viele Grüsse von hier

Arvid

Proton040 – Gallium – Nuklearsemiotik – Leuchtdioden

veröffentlicht: 11. Oktober 2020 17:01 Anzahl Downloads: 1.256
Mitwirkende:
Arvid Doerwald Arvid Doerwald Email
Kathi Kathi Website Email Twitter
Uli Gebhardt Uli Gebhardt
Sven Gaedtke Sven Gaedtke Twitter

Hier kommt der zweite Versuch, die Galliumfolge aufzunehmen. Das Element von heute – Gallium – liegt aufgrund der sommerlichen Temperaturen flüssig vor. Danach geht es um bildgebende Verfahren in der Medizin und darum wie man verhindert, das zukünftige Generationen aus Versehen längst vergessenen Atommüll ausgraben. Den Abschluß bildet die Erklärung der Funktion von Leuchtdioden.

Explosionskatastrophe in Beirut
Ammoniumnitrat als Dünger und Sprengstoff
-kurzer Überblick über Sprengstoffe – ausführlich in unserer 10.Folge
-Schulbeginn in Corona-Zeiten
-Wirksamkeit von Maskenstoff – ein Thema bei methodisch inkorrekt Folge 165
-Schweinepreise – um wieviel/-wenig das Fleisch teurer würde, wenn die Leute in den Zerlegebetrieben den Mindestlohn ZUSÄTZLICH bekämen
Bundesamt für Krisenschutz und Wirtschaftshilfe

-Das Rätsel: Wieder mal ein Deal mit dem Teufel – Spoiler: man sollte es lassen!

Elemente: Gallium
-Namensherkunft und Eigenschaften
-darf man Gallium in Flugzeugen mitnehmen? Nein.
Rotschlammsee bei Stade (doch nicht Ostfriesland)
-Galliumrecycling
Galinstan
III-V-Verbindungshalbleiter
Tumor-Markierung mit radioaktivem Gallium
Positronen-Emissions-Tomographie
DOTA
Computertomographie
MagnetresonanztomographieCarl Sagan
Schmetterlinge, die die Farbe wechseln

Wie funktioniert…
…eine Leuchtdiode?

Leuchtdiode
Bandlücke
Farbwiedergabeindex (englisch Colour Rendering Index, CRI)

Freiraum: Nuklearsemiotik

-„Hier nicht graben
Hier auch nicht!
– GHS- und ADR –Gefahrensymbole
-Möglichkeiten, die Gefahr von Atommüll in der fernen Zukunft kenntlich zu machen
-eine „Atomreligion“
-abweisende Architektur
-es geht schon in heutiger Zeit völlig schief: Goiânia-Unfall und Nuklearunfall von Samut Prakan

Weiteres Thema im Freiraum:

Wirkstoffradio Folge 36 über das Periodensystem
-darin: sind überhaupt Elemente über der Ordnungszahl 170 möglich? Das wird hier bei uns ausdiskutiert
-„Atomgewicht 500“ von hans Dominik (SciFi der 1930er Jahre)
-ausserdem: radioaktive Nuklide, die ohne Elektronen nicht radioaktiv sind und umgekehrt

Zum Schlus noch die Rätselauflösung
Und die letzten Folgen eines Podcasts:
Aufwachen! – auf Twitter: @AufwachenPod

mehr von uns auf www.proton-podcast.de
und @PodProton

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0 International License.

Ich muss leider Aufhören!

Neu-Eichenberg, 22. September 2020

Liebe Hörer und Hörerinnen des Protonpodcasts, dies habe ich heute an meine Mitprotonen gemailt, weil es dringend an der Zeit ist, sich der Realität zu stellen und in meinem Fall, zu beugen.

Hallo liebe Mitprotonen, nachdem ich am 13.9.2020 erneut einen Schlaganfall hatte, dieses Mal einen folgenschwereren als die Vorhergehenden, verabschiede ich mich vom Protopodcast und damit auch von euch.

Ich sehe bei mir keine Möglichkeit mehr, vereinbarungsgemäß etwas zu erledigen, zu stark sind meine Einschränkungen und Defizite. Ich verliere durch die ständigen Schlaganfälle auch erheblich an Motivation und Selbstdisziplin, weil Alles was ich tue, nicht dazu führt, dass ich eine Verbesserung erreiche.

Was ich jetzt versuchen werde, ist Alleine etwas auf die Beine zu stellen, es versuchen, weil ich dann Niemandem gegenüber verpflichtet bin und ihn oder sie nicht enttäuschen kann. Ich kann nur noch mich enttäuschen und damit habe ich gelernt umzugehen, weil ich nicht Herr über meine Gesundheit bin.

Macht es gut, es hat mir gefallen mit euch, es hat mir gut getan, ich werde es vermissen und vielleicht geht es mir irgendwann in Zukunft so, dass ich wieder mitmachen kann, wenn es euch Recht ist.

Danke für die gemeinsame Zeit, ich werde versuchen, eine Erklärung für die Zuhörer aufzunehmen.

Viele Grüße von hier

Arvid

Ich hoffe sehr, dass wir uns auch in Zukunft hören.

Hier ist proton. In unserem Podcast geht es zum großen Teil um Wissenschaft, Technik und den Dunstkreis drumherum. Da es auch "pro-TON" heisst, gibt es auch Plattenempfehlungen und Musik von unserem Barden.